Kategorienarchiv: Autowissen

Fehlende Winterreifen – Versicherung kann rückfordern

winterreifenpflicht; Quelle: HUK-Coburg (newsroom) Auch wenn es in Deutschland keine verbindliche Winterreifenpflicht gibt, sollten Autofahrer in der kalten Jahreszeit ihre Bereifung nicht außer Acht lassen. Denn die Straßenverkehrsordnung (§2 Absatz 3a der StVO) fordert von Verkehrsteilnehmern, dass „die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen“ ist. Was man sich unter dieser freien Formulierung vorzustellen hat, hat der Gesetzgeber mittlerweile konkretisiert: Wer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte mit dem Auto unterwegs ist, muss Winterreifen aufgezogen haben.
» Weiterlesen

Autoreifen EU Label

Das neue Autoreifen-EU-Label
Ähnlich wie Kühlgeräte, Spülmaschinen und Backöfen mit einer Kennzeichnung ihrer Energieeffizienz ausgestattet werden, so soll es nun auch mit Autoreifen mit dem sog. „European Tyre Label“ geschehen. Ab November 2012 müssen alle ab 1. Juli 2012 neu produzierten Reifen über ein solches EU-Label verfügen. Ebenso dürfen Neuwagen ab 2013 ohne diese Kennzeichnung nicht mehr ausgeliefert werden.
Dieses Inkrafttreten soll nicht nur die Sicherheit auf den Straßen erhöhen, sondern vor allem auch schwarze Schafe ausschalten und den Reifenkäufer schützen. Und vielleicht soll auch der Käufer zu einem umweltfreundlicheren Kauf angeregt werden. Die einzigen Kriterien, auf die sich ein Käufer bisher stützen konnte, waren offensichtliche Merkmale wie Profiltiefe, Marke und Bewertungen bzw. Erfahrungen von anderen Käufern.
» Weiterlesen

Autos werden immer größer

og._pixelio.deWachsende Pkw – Sind unsere Parkstände noch groß genug?

Jetzt ist es belegt: Die Pkw auf deutschen Straßen sind in den letzten Jahren deutlich länger, breiter und höher geworden. Eine Untersuchung des Instituts für Verkehrssystemtechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau und des Zentrums für Verkehr und Stadtbauwesen der Technischen Universität Braunschweig kam zu dem Ergebnis, dass ein Pkw zwischen 2000 und 2010 um 19 cm länger, um 15 cm breiter und um 25 cm höher geworden ist.
» Weiterlesen

Autoreifen richtig wechseln

Winterreifen wechseln.Der Wechsel von Sommer- und Winterreifen und umgekehrt ist für viele Autobesitzer eine eher lästige Pflicht. Der Andrang in den Werkstätten und Reifendiensten ist zur Wechselzeit groß und die Preise für das Tauschen der Räder beachtlich. Viele überlegen sich daher, den Rädertausch selbst vorzunehmen. Dabei gilt es ein paar Dinge zu beachten, damit die Sicherheit weiter gewährleistet ist.
» Weiterlesen

E10 ADAC hat getestet

Dauertest im Falschtanken
Kein E10 tanken, wenn’s nicht erlaubt ist
ADAC: Herstellerangaben sollten unbedingt befolgt werden

Autofahrer sollten den neuen Kraftstoff E10 nur dann tanken, wenn ihr Modell seitens des Herstellers offiziell für diesen Sprit freigegeben ist. Wie die aktuelle ADAC Motorwelt berichtet, hat der Club jetzt in einem Dauertest belegt, dass E10 für einen Opel Signum mit 2,2-l-Direkteinspritzermotor schädlich ist. Dieses Modell ist vom Hersteller ausdrücklich nicht für E10 zugelassen. Nach 27 000 gefahrenen Kilometern lautet die Diagnose: undichte Benzinpumpe. Damit ist nachgewiesen, dass der höhere Ethanolgehalt im E10 tatsächlich ungeeignete und dafür nicht freigegebene Motorenteile angreift.
» Weiterlesen

Tschechien: Winterreifenpflicht

Autos müssen in Tschechien ab dem 1. November 2011 bei Schnee, Eis und Matsch mit Winterreifen ausgestattet sein. Bis zum 31. März gilt im ganzen Land die Winterreifenpflicht. Bisher war dies nur auf gekennzeichneten Wegen und Straßen erforderlich. Winterreifen müssen eine Mindestprofiltiefe von 4 mm beim PKW und 6 Milimeter beim LKW aufweisen.
In Deutschland gilt bei der entsprechenden Witterung – Schnee, Eis, Schneematsch oder Reifglätte – eine Winterreifenpflicht. Winterreifen mit M&S Kennzeichnung oder Allwetterreifen sind ausreichend. Die Mindesprofiltiefe muss in Deutschland 1,6 Milimeter betragen. Der ADAC empfiehlt mindestenst 4 Milimeter.

Sprit sparen beim Autofahren

Die geheimen Spritfresser

Moderne Motoren werden immer sparsamer und verbrauchen heutzutage deutlich weniger Kraftstoff als noch vor einigen Jahren. Aber selbst bei an sich schon relativ sparsamen Autos besteht die Möglichkeit durch einige kleine Änderungen im Verhalten noch weiter Kraftstoff zu sparen. Natürlich kommt es in erster Linie auch darauf an, wie der Fahrer mit seinem Auto umgeht. Wer ständig mit hohen Drehzahlen unterwegs ist, muss sich über Mehrverbrauch nicht wundern. Aber Sprit sparen beginnt schon bei Kleinigkeiten.
» Weiterlesen

Was ist ESP

In der Kraftfahrzeugtechnik bedeutet ESP „Elektronisches Stabilitäts-Programm“. ESP kann auch als Fahrdynamikregelung bezeichnet werden. Oders anders herum und vereinfacht ausgedrückt: Geht die Fahrerin oder der Fahrer eine Kurve zu „dynamisch“ an, greift das ESP selbständig ein und bremst einzelne Räder gezielt ab, um gefährliches Unter- oder Übersteuern oder gar einen Überschlag zu verhindern.
» Weiterlesen

1 2