Kategorienarchiv: Sommerreifentest

185/65 R15 H/92 V Sommerreifen Test | Preisvergleich

Inhalt:
Testsieger: 1. Bridgestone Turanza T005 | 2. Vredestein Sportrac 5
Mittelfeld: 3. Michelin Crossclimate+ | 9. Continental Premium Contact 5
Überblick: Alle 16 Reifen im Test

Die Reifengröße 185/65 R15 H/92 V für Kleinwagen wurde vom ADAC im großen Sommerreifentest 2019 getestet und von uns im Preis verglichen (Preisvergleich). Die Ergebnisse erschienen in der Märzausgabe der ADAC Motorwelt und sind auch online abrufbar. Wir haben uns die besten Reifen herausgesucht und einem Preisvergleich unterzogen. Sommerreifen sind speziell für nasse und trockene Straßen entwickelt worden. Hier müssen sie Bestleistung zeigen, da diese Bedingungen in der Sommerreifensaison hauptschlaggebend sind. Sommerreifen werden ab Ostern aufgezogen und bis Oktober genutzt. Generell kann davon ausgegangen werden, dass es in dieser Zeit zu keinem Schnee mehr kommt. In den Hochlagen wie den Mittelgebirgen oder Alpen sieht dies naturgemäß anders auch. Auch dort kann Ende April noch einmal ordentlich Schnee auf der Straße liegen. Und wenn dann doch Schnee auf der Straße liegt, gilt Winterreifenpflicht. Weiter Informationen zum Thema Winterreifen im Sommer erhalten Sie hier.

185/65 R15 H/92 V Sommerreifentest 2019

Der ADAC und die Stiftung Warentest haben auch im Jahr 2019 wieder ihren obligatorischen Sommerreifentest durchgeführt.
Die Reifengröße 185/65 R15 ist speziell für die Kleinwagenklasse entwickelt. Dazu zählen zum Beispiel der VW Polo und andere Marken in dieser Größe und Preisklasse. Das Rennen haben mal wieder die Markenreifen der großen Hersteller gemacht. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Diesmal vergaben die Tester kein „sehr gut“. Von den 16 getesteten Sommerreifen haben nur zwei Pneus ein „gut“ erhalten. Aber es gab auch keine großen Ausrutscher wie sonst. Alle anderen Sommerreifen erhielten noch ein „befriedigend“, wobei die Note von 2,6 bis 3,5 in dieser Bewertungsklasse liegt. Nun aber zum Testsieger.
Ganz vorne und damit der Testsieger ist der Bridgestone Turanza TOO5. Er überzeugte die Tester vor allem auf trockener und nasser Fahrbahn mit Bestnoten. Nur die Geräuschentwicklung des Reifens ist durchschnittlich, sonst hätte es wohl eine sehr gute Bewertung gegeben.

 

Testsieger Bridgestone Turanza T005 Preisvergleich
Sieger
Bridgestone Turanza T005
Sieger
Bridgestone Turanza T005
Sieger
Bridgestone Turanza T005
LinkBridgestone Turanza T005*Bridgestone Turanza T005*Bridgestone Turanza T005*
Testergebnis
BewertungGutGut
BewertungGutGut
BewertungGutGut
Preis € 56,32
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 68,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 70,15
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HerstellerBridgestoneBridgestoneBridgestone
Preis € 56,32
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 68,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 70,15
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen bei Reifen-Pneus-online*Jetzt kaufen bei tirendo.de*Jetzt kaufen bei Reifen.com*
Sieger
Bridgestone Turanza T005
HerstellerBridgestone
€ 56,32
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sieger
Bridgestone Turanza T005
HerstellerBridgestone
€ 68,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sieger
Bridgestone Turanza T005
HerstellerBridgestone
€ 70,15
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Bridgestone Turanza T005 wurde entwickelt, um unter nassen und trockenen Bedingungen stets die Kontrolle zu behalten. Der Reifen bietet erstklassige Brems- und Kurveneigenschaften selbst an Regentagen auf nasser Fahrbahn. Der Verschleiß, kombiniert mit einer hohen Laufleistung sind laut ADAC im fast sehr guten Bereich.

Die guten Eigenschaften im Überblick:
– Hervorragende Nasshaftung
– Herausragende EU-Labelwerte
– Sehr gute Laufleistung

Optimiertes Laufflächenprofil des Reifens:
Die großvolumigen Vertiefungen in der Schulter und die optimierte Verteilung der Hohlräume in der Mitte der Lauffläche verbessern die Wasserableitung. Die Verbindungen zwischen den Schulterblöcken versteifen das Laufflächenprofil, dies gewährleistet beim Bremsen einen gleichmäßigen Straßenkontakt.
Verbesserte Karkasse:
Die einzigartige Kombination aus Stahl und stabilem Polyester sorgt für ein besseres Handling und einen geringeren Rollwiderstand, wodurch CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch verringert werden können.
Neue Laufflächenmischung:
Die Verteilung von Silika in der NanoPro-tech wurde durch eine neue Mischungstechnologie weiter verbessert. In Kombination mit dem neuen Laufflächendesign maximiert dies die Haftung der Aufstandsfläche und verbessert den Grip auf nasser Fahrbahn.

Testsieger Vredestein Sportrac 5 Preisvergleich

Der Vredestein Sportrac 5 hat die Tester vor allem auf nasser Fahrbahn und beim geringen Verschleiß überzeugt. Ein rundum ausgewogener Sommerreifen, den man mit guten Gewissen an sein Auto montieren kann.

Sieger
Vredestein Sportrac 5
Sieger
Vredestein Sportrac 5
Sieger
Vredestein Sportrac 5
LinkVredestein Sportrac 5*Vredestein Sportrac 5*Vredestein Sportrac 5*
Testergebnis
BewertungGutGut
BewertungGutGut
BewertungGutGut
Preis € 53,16
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 57,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 56,78
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HerstellerVredesteinVredesteinVredestein
Preis € 53,16
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 57,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 56,78
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen bei Reifen-Pneus-online*Jetzt kaufen bei Reifentiefpreis.de - Motorrad und PKW Reifen - Gesamtliste*Jetzt kaufen bei Goodwheel - Der Reifendiscounter - Gesamtliste*
Sieger
Vredestein Sportrac 5
HerstellerVredestein
€ 53,16
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sieger
Vredestein Sportrac 5
HerstellerVredestein
€ 57,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sieger
Vredestein Sportrac 5
HerstellerVredestein
€ 56,78
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Vredestein Sportrac 5 ist ein außergewöhnlich leiser, laufruhiger und sportlicher Sommerreifen der Extraklasse. Er weiß mit exzellenter Fahrstabilität, Sportlichkeit sowie einem hervorragenden Handling auf nasser als auch auf trockener Fahrbahn zu punkten. Die Größen des Sportrac 5 eigenen sich für Fahrzeuge bis zur oberen Mittelklasse. Für den ADAC ist der Sportrac 5 ein Grundsolider Sommerreifen, der in allen getesteten Kategorien sehr gut bis gute Eigenschaften aufweist.

Alle Testergebnisse der 185/65 R15 H/92 V Sommerreifentest 2019
Sommerreifen Test Note Trocken Nass Geräusch Verbrauch Verschleiß
Bridgestone Turanza T005 Gut 2,0 1,5 1,9 2,9 2,3 2,0
Vredestein Sportrac 5 Gut 2,1 2,3 2,2 2,5 2,1 1,5
Michelin Crossclimate Befriedigend 2,6 2,6 2,4 2,6 2,9 0,5
Goodyear EfficientGrip Performance Befriedigend 2,7 1,9 2,7 2,9 1,7 2,0
Firestone Roadhawk Befriedigend 2,8 1,5 2,8 2,9 2,5 2,5
Kumho Ecowing ES01 Befriedigend 2,8 2,8 2,8 2,8 2,0 2,0
Maxxis Mecotra 3 Befriedigend 2,8 1,9 2,8 2,4 1,4 2,5
Toyo Proxes CF2 Befriedigend 2,8 2,2 2,8 2,3 2,0 2,0
Continental ContiPremiumContact 5 Befriedigend 3,0 2,2 2,4 2,5 2,3 3,0
Falken Ziex ZE310 Ecorun Befriedigend 3,0 1,8 3,0 2,8 2,2 1,5
Semperit Comfort-Life 2 Befriedigend 3,0 2,9 3,0 2,8 2,3 2,5
Giti GitiSynergy E1 Befriedigend 3,2 2,8 3,2 2,1 1,6 2,5
Petlas Imperium PT515 Befriedigend 3,3 3,0 3,3 2,7 2,3 2,5
Hankook Kinergy Eco 2 Befriedigend 3,4 2,4 3,4 2,4 1,7 2,5
Pirelli Cinturato P1 Verde Befriedigend 3,4 2,3 3,4 2,5 2,0 2,0
Linglong Green-Max HP010 Befriedigend 3,5 3,0 2,8 2,5 2,1 3,5
Michelin Crossclimate+ Preisvergleich

Der Michelin Crossclimate + erhielt von den Testern eine Gesamtnote von 2,6. Dies ist nur ein „befriedigend“ aber im oberen Bereich. Der Verschleiß des Reifens ist mit Abstand der beste im Test, was für den Geldbeutel nicht unerheblich ist. Ausschlaggebend für die Bewertung „befriedigend“ war das Verhalten auf „trockener“ Fahrbahn. Mit einer 2,6 in dieser Kategorie reicht es nicht mehr für die Gesamtnote „Gut“.

Leistungstipp
Nr. 1
Michelin CrossClimate Plus
Michelin CrossClimate Plus*
    Mit mehr als hundert Siegen in der Formel 1 und als zweimaliger Weltmeister der Konstrukteure zählt Michelin zu den Reifenherstellern mit den meisten Titeln. Fügt man hier noch den Höchstgeschwindigkeitsrekord mit einer nie zuvor erreichten Durchschnittsgeschwindigkeit von 400 km/h hinzu, die während den F1-Tests 2006 auf einem Salzsee an Seiten eines BAR Honda aufgestellt wurde, versteht man schnell, warum sich Michelin-Reifen so hohem Ansehen erfreuen. Die französischen Reifen haben das
Preis: € 86,91 Jetzt kaufen bei Reifen-Pneus-online*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Continental Premium Contact 5

Der Conti-Reifen hat es nur auf den 9. Platz geschafft. Die Noten für die Kategorien „trocken“ und „nass“ sind noch immer „Gut“, aber der hohe Verschleiß hat die Gesamtnote gedrückt. Für Wenigfahrer ist der Conti trotzdem interessant, da er ansonsten gut abschneidet.

Leistungstipp
Nr. 1
Conti-PremiumContact 5
Conti-PremiumContact 5*
    Perfekter Grip und optimales Handling in jeder Fahrsituation.Der ContiPremiumContact™ 5 wurde entwickelt, um sich Ihrer Fahrweise optimal anzupassen, bietet perfektes Handling und hervorragenden Grip auf allen Straßen.Kurze Bremswege bei trockener und nasser Fahrbahn.Dank seiner neu entwickelten Technologie haftet der Reifen besonders gut auf nasser und trockener Fahrbahn. Das Resultat: kürzere Bremswege für Ihre Sicherheit.Komfortables Fahrgefühl und verbesserter Rollwiderstand.Das Reifendesign
Preis: € 56,07 Jetzt kaufen bei Reifen-Pneus-online*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wie hat der ADAC getestet

Der ADAC testet seit Jahren mit den gleichen Kriterien, damit die Tests auch immer vergleichbar bleiben. Die Kriterien bei den Sommer- und Winterreifen unterscheiden sich selbstverständlich, da Schnee und Eis für einen Sommerreifen keine Rolle spielen.
Zu den fünf Testkriterien des ADAC Sommerreifentests gehören:
• Fahreigenschaften auf trockener Straße
• Fahreigenschaften auf nasser Fahrbahn
• Geräuschentwicklung
• Kraftstoffverbrauch
• Verschleiß

Ein Reifen, der im ADAC Testurteil ein „gut“ anstrebt, muss in allen relevanten Kriterien mindestens in den Notenbereichen der Spalte „gut“ (2,5 oder besser) liegen. Die relevanten Kriterien sind trockene, nasse Fahrbahn, Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Wird in einem dieser Kriterien die untere Notengrenze nicht erreicht (2,6 oder schlechter), wird bestenfalls nur die Note „befriedigend“ vergeben.
Gleiches gilt natürlich auch für die ADAC Urteile „befriedigend“ und „ausreichend“. Das Urteil „befriedigend“ kann nur erreicht werden, wenn die Noten in den Kriterien „Trocken“, „Nass“, Kraftstoffverbrauch“ und „Verschleiß“ nicht schlechter sind als 3,5. Für das ADAC Urteil „ausreichend“ müssen die Noten in den genannten Kriterien mindestens 4,5 oder besser sein.

Warum wird bei der Reifenbewertung kein „sehr gut“ vergeben?

Da der ADAC für zukünftige Reifentests von einem Anstieg des Leistungspotenzials der Reifen ausgeht, wird die Note „sehr gut“ bisher nicht vergeben. Damit können bis auf Weiteres die Bewertungsmaßstäbe für die Sommer- und Winterreifentests erhalten bleiben.

ADAC Sommerreifentest 2018

Das Nässeverhalten ist ein wichtiges Kriterium beim ADAC Sommerreifentest.Der ADAC und die Stiftung Wartentest haben im Februar 2018 die Sommerreifen in den Größen 205/55 R 16 für die Golfklasse und die Reifengröße 175/65 R 14 T in der Fiestaklasse getestet. Es hat sich wie auch schon im Winterreifentest 2017/2018 gezeigt, dass die Zweitmarken der großen Reifenhersteller gleichauf mit deren Premiumprodukten sind.

Wenn die Tage wieder länger werden, die Temperaturen kontinuierlich über 10 Grad steigen, ist der Frühling in unsere Breiten eingezogen. Ostern ist meist vorüber und somit ist die Zeit für neue Sommerreifen gekommen. Denn die Winterreifen werden nach dem alten Leitsatz von O bis O genutzt – also von Oktober bis Ostern. Im Jahr 2018 ist Ostern Ende März/Anfang April und damit vielleicht etwas zu früh für die Umrüstung. Denn der April, so das Sprichwort, macht was er will und damit auch gern noch ordentlich Schnee. Auch wenn dieser schnell wieder wegtaut, meist innerhalb von wenigen Stunden, sind Winterreifen noch angebracht. Ab Mitte April ist es dann auch meist mit Schnee gewesen und der Sommerreifen kann mit gutem Gewissen aufgezogen werden.
Aber welcher Sommerreifen soll es nun sein? Die Qual der Wahl hat der Autobesitzer, der im Internet oder beim Fachhändler nach guten Sommerpneus sucht. Unzählige Reifenanbieter buhlen um die Gunst der Käufer und preisen ihre Reifen in den höchsten Tönen an. Soll es nun das teurere Markenprodukt von Continental oder Bridgestone oder doch deren Zweitmarken bzw. Konzerntöchter Semperit oder Firestone sein? Der ADAC Sommerreifentest ist dieser Frage nachgegangen und hat ein erstaunliches Ergebnis zutage gebracht.

Die Reifengröße 175/65 R 14 T im ADAC Test

Der ADAC hat für den großen Sommerreifentest 14 Reifen in der Dimension175/65 R 14 für die Kleinwagenklasse getestet. Interessanterweise befanden sich unter den Testsiegern keine Premiummarken. Diese tauchten erst im Mittelfeld auf. Kein getesteter Reifen erhielt die Note „sehr gut“. Dies war sehr ungewöhnlich. Hier lohnt es sich, nach älteren Tests zu suchen. Auch gab es nur zwei Reifen mit der Testnote „Gut“. Ebenfalls sehr untypisch. Zu den Testsiegern mit der Gesamtnote „Gut“ zählen der Falken Sincera SN832 Ecorun als bester Sommerreifen und der Semperit Comfort-Life 2 auf Rang zwei. Danach folgen 11 Reifen mit einer Gesamtnote „befriedigend“. Ebenfalls auffällig sind die schlechten Bewertungen auf nasser Fahrbahn. Im Durchschnitt erzielten die Reifen hier nur eine 3,0. Außer der Continental ContiPremiumContact 5, er machte hier eine gute Figur und erzielte eine 1,9. Besonders schwer auf nasser Fahrbahn tun sich hingegen die getesteten Sommerreifen von Goodyear, Fulda, Firestone und Maxxis.
Der ContiPremiumContact 5 von Continental legte auf nasser und trockner Fahrbahn eine sehr gute Performance hin und hätte eigentlich in der Gesamtbewertung ein „Gut“ erhalten, wenn er nicht so schnell verschleißen würde. Dies brachte einige Punktabzüge.

Der Sava Perfecta erhielt als einziger Reifen die Note „ausreichend“ im Test. Diese verdankt er der schwachen Leistung auf nasser Fahrbahn und hier beim Bremsen und dem Handling-Kurs. Ein Sommerreifen, von dem man lieber die Finger lässt.

Hier noch ein paar gute Tipps vom ADAC, um die Kaufentscheidung zu vereinfachen:

Wer einen guten und ausgewogenen Reifen sucht, ist bei den Testsiegern genau richtig. Wer gute Fahreigenschaften auf nasser und trockner Fahrbahn vorzieht und mit einem schnellen Verschließ leben kann, sollte sich den Continental-Reifen zulegen. Wem ein geringer Verschleiß wichtig ist und leichte Schwächen auf nasser Fahrbahn in Kauf nimmt, dem seien die Reifen Kleber DynaxerHP3, Vredestein T-trac 2 oder Pneumant Summer ST2 zu empfehlen.

Hier nun die besten Sommerreifen der Reifengröße 175/65 R 14 T mit Bestpreis.

Falken Sincera SN832
Preis: € 34,00 Jetzt kaufen bei tirendo.de*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Semperit Comfort-Life 2
Preis: € 44,73 Jetzt kaufen bei Reifen.com*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Dunlop Street Response 2
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei Reifen-Pneus-online*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Sommerreifen 175/65 R14 82T Urteil Note Trocken Nass Geräusch Verbrauch Verschleiß
Falken Sincera SN832 Ecorun Gut 2,3 1,6 2,2 3,8 2,3 2,5
Semperit Comfort-Life 2 Gut 2,4 2,3 2,0 3,5 2,1 2,5
Dunlop SP Street Response 2 Befriedigend 2,6 1,8 2,6 3,6 1,9 2,5
Kleber Dynaxer HP3 Befriedigend 2,8 1,8 2,8 4,1 2,4 2,0
Vredestein T-Trac 2 Befriedigend 2,8 2,5 2,8 3,8 1,8 2,0
Apollo Amazer 4G Eco Befriedigend 2,9 1,8 2,9 3,5 1,6 2,5
Pirelli Cinturato P1 Verde Befriedigend 2,9 2,4 2,9 3,7 2,0 2,5
Pneumant Summer ST2 Befriedigend 2,9 2,0 2,9 3,6 1,8 2,0
Continental ContiPremiumContact 5 Befriedigend 3,0 1,7 1,9 3,5 1,9 3,0
Goodyear EfficientGrip Compact Befriedigend 3,1 1,9 3,1 3,5 2,1 2,0
Fulda EcoControl Befriedigend 3,2 2,4 3,2 3,4 2,1 2,0
Firestone Multihawk 2 Befriedigend 3,3 1,6 3,3 3,0 2,4 2,5
Maxxis Mecotra 3 Befriedigend 3,4 1,5 3,4 4,1 1,9 2,5
Sava Perfecta Ausreichend 3,7 1,7 3,7 3,6 2,2 2,5

Die Reifengröße 205/55 R 16 V im ADAC Test

Für den Sommerreifentest wurden 16 Reifen in der Dimension 205/55 R 16 V getestet. Diese Reifengröße ist typisch für die untere Mittelklasse wie zum Beispiel den VW Golf. Der Speedindex V erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 240 km/h.
Insgesamt wurde die Testnote “Gut“ sechs Mal vergeben. Die Note „sehr gut“ wurde auch in diesem Test von keinem Pneu erreicht. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Blick in ältere Tests vom ADAC. Der eine oder andere Testsieger mit Bestnote wird sich dort schon finden.
Der Testsieger ist diesmal ein Premiumhersteller – der Michelin Primacy 3 hat das Rennen mit einer Gesamtnote von 2,1 gemacht. Dicht gefolgt vom Bridgestone Turanza T001 Evo (Note 2,3), dem Continental ContiPremiumContact 5 (Note 2,3), Firestone Roadhawk (Note 2,3), Hankook Ventus Prime 3 K125 (Note 2,4) und dem Semperit Speed-Life 2 (2,4). Der Firestone sticht von allen guten Reifen vor allem auf trockener und nasser Fahrbahn hervor, während der Michelin top beim Verschleiß ist und insgesamt ein sehr ausgewogener Reifen ist. Wer Wert auf einen geringen Kraftstoffverbrauch legt, sollte sich den Continental näher anschauen. In dieser Rubrik macht er das Rennen.
Danach folgen acht Reifen im Mittelfeld mit der Note „befriedigend“. Insbesondere auf nasser Fahrbahn schneiden die Sommerreifen mit Ausnahme des Kumho Ecsta HS51 nicht besonders gut ab. Dabei ist ein guter Bremsweg auf nasser und trockener Fahrbahn ein ganz entscheidender Faktor und ist von der persönlichen Gewichtung sehr viel höher zu bewerten als beispielsweise der Kaufpreis oder der Verschleiß. Denn je kürzer der Bremsweg, um so höher die Vermeidung eines Unfalls. Der Kumho verfehlte das Ergebnis „gut“ nur deshalb knapp, da er auf trockner Fahrbahn nicht so gut reagiert.

Der Vollzähligkeit hier noch die acht Reifen mit der Note „befriedigend“ in der Bewertungsreihenfolge:
ESA+Tecar Spirit 5 HP (2,6), Kumho Ecsta HS51 (2,6), Pirelli Cinturato P7 Blue (2,6), Fulda Ecocontrol HP (2,9), Giti Premium H1 (3,0), Goodyear EfficientGrip Performance (3,0), Nexen N´blue HD Plus(3,0), Cooper Zeon CS8 (3,2).
Zwei der getesteten Sommerreifen haben als Endnote nur ein „ausreichend“ erhalten. Darunter der Infinity Ecosis (4,0) und der Vredestein Sportrac 5 (4,0). Die einzelnen Testergebnisse des Vredestein lassen nicht darauf schließen, dass er so schlecht abgeschnitten hat. So erhält er beim Spritverbrauch eine Bestnote und auch das Verhalten auf trockner Fahrbahn ist vorbildlich. Allerdings haben sie den ADAC Schnelllauftest wiederholt nicht bestanden, was zu einer Abwertung geführt hat.

Hier nun alle Sommerreifen der Reifengröße 205/55 R 16 V mit Bestpreis

205/55 R16 91H Primacy 3 FSL
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei Reifen.com*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bridgestone Turanza T001
Bridgestone Turanza T001*
von Bridgestone
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei tirendo.de*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Conti PremiumContact 5
Conti PremiumContact 5*
von Continental
Preis: € 95,46 Jetzt kaufen bei Reifen.com*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sommerreifen 205/55 R16 91V Urteil Note Trocken Nass Geräusch Verbrauch Verschleiß
Michelin Primacy 3 Gut 2,1 1,7 2,5 3,1 1,9 1,0
Bridgestone Turanza T001 Evo Gut 2,3 1,9 2,0 3,4 2,1 2,5
Continental ContiPremiumContact 5 Gut 2,3 2,2 2,2 3,3 1,7 2,5
Firestone Roadhawk Gut 2,3 1,7 2,2 3,7 2,0 2,5
Hankook Ventus Prime 3 K125 Gut 2,4 1,6 2,5 3,4 2,1 2,5
Semperit Speed-Life 2 Gut 2,4 2,4 2,1 3,4 2,2 2,5
Esa-Tecar Spirit 5 HP Befriedigend 2,6 2,1 2,6 3,7 2,0 2,5
Kumho Ecsta HS51 Befriedigend 2,6 2,6 2,5 3,2 2,2 2,5
Pirelli Cinturato P7 Blue Befriedigend 2,6 1,7 2,6 3,9 1,8 1,5
Fulda EcoControl HP Befriedigend 2,9 2,6 2,9 3,4 2,2 1,5
Giti Premium H1 Befriedigend 3,0 2,7 3,0 3,3 2,2 3,0
Goodyear EfficientGrip Performance Befriedigend 3,0 2,0 2,8 3,2 1,8 3,0
Nexen N’Blue HD Plus Befriedigend 3,0 2,2 2,7 3,0 2,4 3,0
Cooper Zeon CS8 Befriedigend 3,2 3,2 3,2 3,2 2,3 2,5
Infinity Ecosis Ausreichend 4,0 3,1 3,2 3,2 2,0 3,0
Vredestein Sportrac 5 Ausreichend 4,0 1,7 2,7 3,1 1,7 1,5

Übertragbarkeit auf andere Reifengrößen

Mit Einschränkungen lassen sich die Testergebnisse auch auf „benachbarte“ Dimensionen innerhalb einer Fahrzeugklasse übertragen. Dies gilt für Abweichungen von +10/-10 Millimeter in der Reifenbreite, also bei der hier getesteten Dimension 205/55 R 16 V wären dies gleiche Reifenmodelle der Dimensionen 195/55 R 16 V bzw. 215/55 R 16 V.

ADAC Sommerreifentest 2017

Inhalt:
Testsieger Reifengröße 195/65 R15 | Testsieger Reifengröße 215/65 R16 für SUV | Alte ADAC Sommerreifentests

 Quelle: ADAC/ Wolfgang Grube

Quelle: ADAC/ Wolfgang Grube

Der ADAC hat Sommerreifen der Reifengröße 195/65 R15 und 215/65 R16 für SUV einem Test unterzogen. Fast ein Viertel aller getesteter Reifen schnitten im Testurteil mit „Gut“ ab.

Wenn die Tage länger werden und die ersten Krokusse den Frühling ankündigen, wird es Zeit, sich Gedanken über den Reifenwechsel zu machen. Der alte Merksatz von „O“ bis „O“ – also von Okotber bis Ostern – hat nach wie vor seine Gültigkeit. Der Fahrzeughalter sollte sich seine Sommerreifen genau anschauen. Wenn das Profil der Pneus weniger als 1,6 Millimeter aufweist, muss der Autobesitzer die Reifen austauschen. So regelt es das Gesetz.

ADAC Sommerreifentest

Die Suche nach neuen Sommerreifen kann schnell nervenaufreibend werden. Wer kennt schon gute Reifen, die besten Marken und die günstigsten Einstiegsmodelle? Daher sollten die Autofahrer im Internet nach dem ADAC Sommerreifen-Test suchen. Jedes Jahr im Februar oder März nehmen die Tester des Autoclubs Sommerreifen genau unter die Luppe und testen sie auf Herz und Nieren. Das Bremsverhalten auf nasser und trockener Fahrbahn, Abrieb bzw. Verschleiß, Geräusch und Kraftstoffverbrauch stehen dabei auf dem Programm. Anhand einer speziellen Gewicht und ermitteln die Prüfer das Gesamtergebnis.
Hier finden Sie die besten Sommerreifen für das Jahr 2017:

Testsieger Reifengröße 195/65 R15

Die Reifengröße 195/65 R15 ist eine typische Größe für Mittelklassewagen. Entsprechend viele verschiedene Hersteller produzieren für diese Dimension Sommerreifen. Die typischen Hersteller wie Pirelli, Bridgestone, Continental und Goodyear finden sich unter den Top Five. Der „Letzte“ der besten fünf Reifen ist ein Exot, den wohl kaum jemand kennt. Es ist ein sehr preiswertes Modell von Esa-Tecar mit einer Gesamtnote von 2,5 bzw. „Gut“.
Alle fünf Reifen bieten beste Qualität und gute Ergebnisse in den einzelnen Testrubriken. Hier macht der Reifenkäufer keine Fehler.

Preisvergleich Sommerreifen 195/65 R15
Pirelli Cinturato P1 Verde – ab 46,35€
Bridgestone Turanza T001 – ab 45,30€
Continental PremiumContact 5 – ab 51,25€
Goodyear EfficientGrip Performance – 43,80€
Esa-Tecar Spirit 5 HP – leider kein Preis gefunden.

ADAC Sommerreifentest 2017: Reifen der Dimension 195/65 R15 V

Hersteller Reifenbezeichnung ADAC Testurteil
Pirelli Cinturato P1 Verde gut
Bridgestone Turanza T001 gut
Continental ContiPremiumContact 5 gut
Goodyear EfficientGrip Performance gut
Esa-Tecar Spirit 5 HP gut
Dunlop SportBluResponse< befriedigend
Nokian Line befriedigend
Vredestein Sportrac 5 befriedigend
Aeolus PrecisionAce AH03 befriedigend
Kumho Ecowing ES01 KH27 befriedigend
MICHELIN Energy Saver+ befriedigend
Sava Intensa HP befriedigend
Semperit Comfort-Life 2 befriedigend
Hankook Ventus Prime 3 K125 befriedigend
Maxxis Premitra HP5 befriedigend
GT Radial Champiro FE1 ausreichend

Testsieger Reifengröße 1215/65 R16 für SUVs

Der klassische SUV hat die Reifendimension 215/65 R16. Der ADAC hat insgesamt 15 Reifen getestet. Nur zwei Reifen konnten die Prüfer überzeugen. Dazu gehört das Markenmodell von Goodyaer und ein NoName Produkt mit dem Namen Cooper, zu deutsch Kupfer! Der Cooper Zeon 4XS Sport macht in allen Testkategorien eine gute Figur. Nur beim Thema Geräusch müssen die Entwickler noch etwas nacharbeiten. Hier erzielt der Zeon nur eine 3,1, was aber noch akzeptabel ist. Das Gesamtergebnis liegt bei 2,5. Der Drittplazierte, der Firestone Destination HP, kommt auf ein Gesamtergebnis von 2,8. Spitzenreiter ist aber der Goodyear EfficienteGrip SUV mit einem Gesamtergebnis von 2,1. Verwundlerlich bei diesem Test ist das Fehlen eines Continental-Reifens. Denn normalerweise schneiden die Sommerreifen des Markenherstellers für gewönlich recht gut ab. Nun ja, es muss ja auch nicht immer der Conti sein. SUV-Fahrer sollten auf jeden Fall die Finger vom Yokohoma Geolander SUV lassen. Der Sommerpneu ist auf nasser Fahrbahn komplett durchgefallen. Er erhielt von den Prüfern eine glattes „ungenügend“. Zu deutsch, eine 5!

Einige der SUV Reifen sind mit dem M+S Symbol gekennzeichnet. Dies erweckt den Anschein, dass es sich auch um Winterreifen handelt. Der ADAC rät den Kunden allerdings, dieses Sympol zu ignorieren, da es kein einheitliches Bewertungsmuster für das Symbol gibt. Der ADAC schreibt:“Tatsächlich verliert die Gummimischung dieser Pneus bei niedrigen Temperaturen ihre Elastizität und damit an Fahreignung bei Matsch und Schnee. Außerdem täuscht die robustere Lamellenoptik mehr Grip vor – das Gegenteil ist der Fall.“ Von daher sollten SUV Fahrer diese Reifen nicht als Sommerreifen verwenden.

Preisvergleich Sommerreifen 1215/65 R16 für SUV
Goodyear EfficientGrip SUV – ab 75€
Cooper Zeon 4XS Sport – ab 61€
Firestone Destination HP – ab 58€
Nokian Line SUV – ab 70€

ADAC Sommerreifentest 2017: Reifen der Dimension 215/65 R 16 H

Hersteller Reifenbezeichnung ADAC Testurteil
Goodyear EfficientGrip SUV gut
Cooper Zeon 4XS Sport gut
Firestone Destination HP befriedigend
Nokian Line SUV XL befriedigend
Pirelli Scorpion Verde XL befriedigend
Semperit Comfort-Life 2 SUV befriedigend
Uniroyal Rain Expert 3 SUV befriedigend
Barum Bravurius 4×4 befriedigend
General Grabber GT befriedigend
Apollo Apterra H/P befriedigend
Hankook Dynapro HP2 RA33 befriedigend
BF Goodrich g-Grip SUV befriedigend
Bridgestone Dueler H/P Sport befriedigend
MICHELIN Latitude Tour HP ausreichend
Yokohama Geolandar SUV mangelhaft

Tipp für Autofahrer

Der ADAC testet jedes Jahr Sommerreifen. Die Shops haben sich darauf eingestellt und bewerben die aktuellen Testsieger mit attraktiven Preisen. Wer es jedoch günstiger mag, der sollte sich die Sommerreifentests der vergangenen Jahre anschauen. Die Reifen sind ebenfalls gut und meist um einiges billiger, da sie den neuen Testsiegern Platz machen müssen. Von daher sucht der Sparfuchs nach alten Testsigern. Diese finden Sie hier.
Hier geht’s direkt zu den vom ADAC getesteten Sommerreifen Dimension 185/65 R15 H auf reifen.com!
Hier geht’s direkt zu den vom ADAC getesteten Sommerreifen Dimension 225/45 R17 Y auf reifen.com!

Video vom ADAC

Sommerreifentest ADAC 2016 – Testsieger

ADAC und Stiftung Warentest Sommerreifentest 2016
– Test der Reifengröße 185/65 R 15 H und 225/45 R17 94Y

Wenn die Temperaturen wieder konstant über 10 Grad steigen, ist der Frühling in unser Land eingezogen. Nun wird es Zeit, wieder auf Sommerreifen umzusteigen. Die Gummierung der Autoreifen ist an die warme Jahreszeit angepasst und auch das Profil ist auf trockne und nasse Fahrbahnen besser abgestimmt als bei Winterreifen. Der Fachhandel bietet eine große Auswahl an Sommerreifen von vielen verschiedenen Reifenherstellern, die um die Gunst der Autofahrer buhlen. Im Dschungel der Reifen ist es für den Käufer sehr schwierig, die Streu vom Weizen zu trennen. Ein Anhaltspunkt bietet das EU-Label für Autoreifen, das leider nichts über die wirklichen Eigenschaften der Autoreifen aussagt. Besser ist es, sich an die Reifentest des ADAC und der Stiftung Wartentest zu halten. Jedes Jahr testen die Ingenieure ausgewählte Sommerreifen mit verschiedenen Größen auf ihre Tauglichkeit. So auch im Februar 2016, als die Tester insgesamt 32 Autoreifen geprüft haben. Dabei nahmen sie die Reifen der Größe 185/65 R 15 H für Kleinwagen und die Reifengröße 225/45 R 17 94 Y für Mittelklassefahrzeuge unter die Lupe. Um es vorweg zu nehmen, nur ein Reifen erhielt die Note „mangelhaft“. Der GT Radials Champiro VP1 zeigte auf trockener Fahrbahn deutliche Schwächen und auf nasser Fahrbahn ist der Reifen nicht wettbewerbsfähig. Daher erhielt er diese schlechte Note. Aber der Reihe nach. Widmen wir uns zuerst der Größe 185/65 R 15 H:

ADAC Testergebnisse Sommer 2016 – alle Ergebnisse und Testsieger

Die Tester von ADAC und Stiftung Warentest haben die Sommerreifen in den Kategorien Verschleiß, Kraftstoffverbrauch, Geräusch und Verh
alten auf trockener bzw. nasser Fahrbahn ausgiebig getestet. Die Ergebnisse waren recht unterschiedlich.

Testsieger der Reifengröße 185/65 R 15 H

In der 185er-Dimension zeigten sieben Reifen keine Schwächen und sind daher mit dem ADAC Urteil „gut“ besonders empfehlenswert. Bester auf Nässe – vor allem beim Bremsen und Handling – war diesmal ein Holländer: der Vredestein Sportrac 5. Der PremiumContact 5 von Continental überzeugt dagegen mit der Bestnote auf trockener Fahrbahn, wo die guten Dunlop BluResponse, Hankook Kynergy, Nokian Line und Kumho Ecowing ebenfalls prima fuhren. Wer unter den besten Reifen nach größeren Unterschieden suchen will, wird allenfalls in der Verschleißwertung fündig: Die Modelle von Hankook, Nokian und Kumho schnitten bei der Abriebfestigkeit etwas schlechter ab.

Hier die drei besten Sommerreifen – ADAC Testsieger

Alle Reifen in der Test-Übersicht:

Quelle ADAC

Quelle: ADAC

Testsieger der Reifengröße 225/45 R17 94Y

Bei den großen 225er-Reifen ist mal wieder und nicht überraschend der Continental SportContact 5 Testsieger – mit Bestnoten auf trockener und nasser Fahrbahn! Die Continental-Reifen sind fast immer Testsieger. Schauen Sie auch mal zu den älteren Sommerreifentests!
Auf trockener Fahrbahn kann erneut ein Vredestein überzeugen, der Ultrac Vorti. Der Pirelli P Zero und der ESA-Tecar Spirit 5 vervollständigen die besten vier Sieger mit guten Leistungen auf Nässe (Pirelli) beziehungsweise einem geringen Spritverbrauch (ESA). ESA was? Richtig gelesen. ESA ist keine „echte“ Reifenmarke. Tecar ist eine Eigenmarke einer Einkaufsorganisation für Schweizer Garagisten, die ihre Reifen bei einem namhaften Reifenhersteller produzieren lässt und auch ins Ausland exportiert. Fragen Sie bei Bedarf beim Reifenhändler gezielt nach der Liefermöglichkeit. Es lohnt sich preislich!

Hier die drei besten Sommerreifen – ADAC Testsieger

Alle Reifen in der Test-Übersicht:

Quelle: ADAC

Quelle: ADAC

Alte Testsieger des ADAC Sommerreifentest günstig kaufen

Wen der ADAC die neuen Testergebnisse bekannt gibt, unterbieten sich häufig die Reifenonlinehändler. Ob man aber wirklich ein Schnäppchen machen kann, sei mal dahin gestellt. Viel besser ist es, sich mal die alten Testergebnisse aus den letzten Jahren zu Gute zu führen. Die Reifen liegen bei vielen Händlern jetzt wie Blei im Lager, da alle die neuen Testsieger haben möchten. Aber schlechter sind die Reifen auf keinen Fall. Schauen Sie doch einfach mal hier. Dort finden Sie die ADAC Sommerreifentestergebnisse der letzten Jahre. Achten Sie nur auf die DOT-Nummer. Diese gibt an, wie alt der Reifen ist. Er sollte nicht älter als drei Jahre alt sein.

Video zum ADAC Sommerreifentest 2016

Test Sommerreifen ADAC 2015

adac-sommereifentestDer ADAC und die Stiftung Warentest haben Sommerreifen getestet

Der ADAC hat wieder Sommerreifen getestet. Getestet wurden 19 Reifen der Dimension 205/55 R16 V für Mittelklasse und untere Mittelklasse sowie 16 Reifen in der Dimension 185/60 R14H für Kleinwagen. Wie im jeden Jahr wurden die Sommerreifen mit folgender Gewichtung bewertet: Verhalten auf trockener (20%) und nasser (40%) Fahrbahn, Fahrgeräusche (10%), Spritverbrauch (10%) und Verschleiß (20%).
» Weiterlesen

GTÜ Sommerreifentest 2015

Test Sommerreifen 2015Die Gesellschaft für technische Überwachung hat den ersten Sommerreifentest 2015 veröffentlicht.
Zwölf Reifen der populären Größe 205/55 R 16 für die Kompaktklasse im harten Praxischeck

Sommerreifentest 2015

Im März/April ist es wieder Zeit, auf Sommerreifen zu wechseln. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat die aktuellen Reifen der Saison bereits unter die Lupe genommen. Getestet wurden unter anderem die Sicherheit auf nasser und trockener Straße sowie die Wirtschaftlichkeit der Reifen.
Fazit des Sommerreifentest 2015: Die Qualität der meisten Reifen wird immer besser.
» Weiterlesen

Autobild Sommerreifentest 2014

Die Zeitschrift Autobild hat 15 Sommerreifen getestet.
Im Test: Die Reifengröße 225/50 R 17

Die Autozeitung Auto-Bild hat auch in diesem Jahr wieder Sommerreifen getestet. Diesmal war es die Reifengröße 225/50 R 17. Insgesamt wurden 50! Sommerreifen durch die Autobild und Partnerunternehmen wie DEKRA getestet. Untersucht wurden neben dem Bremsweg auf nasser und trockener Fahrbahn, die Abriebfestigkeit und damit die Langlebigkeit, der Rollwiderstand und hiermit den Spritverbrauch durch die Bereifung, die Vorbeifahrgeräusche und das Aquaplaning auf nasser Fahrbahn.
» Weiterlesen

Sommerreifentest ADAC 2014

adacm sommerreifentest auto 2013; Foto ADACDer ADAC Sommerreifentest 2014

Der ADAC und die Stiftung Warentest haben wieder Sommerreifen getestet. Ingesamt 33 Reifen unterschiedlicher Reifengröße wurden durch Prüfer auf Herz und Nieren geprüft. Wie der ADAC getestet hat, können Sie sich hier herunterladen. Außerdem wurden alle Reifen nocheinmal Wochen später nachgetestet, damit die sichergestellt werden konnte, dass keine Änderungen von den Herstellern durchgeführt wurden. Hier nun der aktuelle ADAC Sommerreifentest:
» Weiterlesen

ACE, GTÜ Sommerreifentest 2014

ACE und GTÜ Test; Foto: http://www.ace-online.deSommerreifentest 2014 – Reifengröße 225/45 R 17
Automobilclub Deutschland und Gesellschaft für technische Überwachung

Der ACE und die GTÜ haben 11 Sommerreifen der Dimension 225/45 R 17 im Fahrbetrieb praktisch getestet. Untersucht wurden die Reifeneigenschaften in den Bereichen Sicherheit auf nasser und trockener Fahrbahn sowie in den Kategorien Wirtschaftlichkeit (Preis von 4 Reifen) und Umwelt – dazu zählen die Fahrgeräusche und Rollwiderstand und damit der Verbrauch.
Die Reifengröße 225/45 R 17 ist vor allem für Mittelklassefahrzeuge gedacht. Dazu zählen zum Beispiel Audi A 3, Opel Astra, Mercedes C-Klasse oder Skoda Oktavia.
» Weiterlesen

Autobild Sommerreifentest 2013

Die Autobild hat ihren Sommerreifentest 2013 veröffentlicht
Markenreifen sind mal wieder Spitze – Reifengröße 195/65 R 15

Die Autobild hat 50 Sommerreifen und vier Ganzjahresreifen einen harten Test unterzogen. Getestet wurde die Reifengröße 195/65 R 15, die auf fast alle Kompaktwagen passt. Auch in diesem Reifentest zeigt sich wieder, dass Autoreifen von Markenherstellen zu den Gewinnern zählen. Im Umkehrschluss heißt dies leider nicht, dass Markenreifen immer super sind.
Meist gehören No-Name-Produkte aus Fernost zu den Verlierern. Aus den 50 Sommerreifen kamen 15 Reifen ins Finale. 12 mal wurde ein vorbildlich bzw empfehlenswert vergeben und drei mal ein befriedigend.
» Weiterlesen

1 2