Dunlop Reifen

Das Unternehmen Dunlop
Das ursprünglich schottisch-irische Unternehmen Dunlop, ist heute eines der bedeutendsten Produzenten für Gummiteile aller Art. Des Weiteren ist die Marke Dunlop auch bei Tennisfans ganz groß im Geschäft, schließlich stellt der eigentliche Hersteller für Reifen auch Schläger und Zubehör auf höchstem Niveau her. Heute gehört Dunlop gehört zu SumitomoGoodyear, einem der größten Reifenhersteller der Welt. Zu Goodyear gehört auch die Reifenhandelskette Premio.

Gründung von Dunlop
Die Gründung ist auf den Reifenpionier John Boyd Dunlop 1888 zurück zu führen. Er meldete das erste Patent für einen Fahrradluftreifen an. Bereits 1893 wurde das erste Auslandswerk im hessischen Hanau gegründet, in dem ein Frankfurter Fahrradbauer mit eingestiegen ist. So gerüstet marschierte Dunlop von einer technischen Errungenschaft zur nächsten.

Von den meisten Dingen profitieren wir heute noch. So wurde 1908 der erste Reifen mit Metallnieten gefertigt, der ein Vorläufer des Spikereifens war. 1922 wurden die ersten Reifen mit einer Corddecke gefertigt, die die Lebensdauer der Reifen um ein dreifaches verlängert haben. Heute spricht man von Karkasse, die allerdings aus ähnlichem Material (Kevlar) gewebt wird. Das erste Lamellenprofil wurde von Dunlop 1959 vorgestellt. 1960 entdeckten die Entwickler das Phänomen des Aquaplanings. Der letzte richtige Meilenstein wurde schließlich 1972 mit der Entwicklung vom ersten Stahlgürtelreifen gelegt.
Dunlop ist damit ein Technologieträger, der weltweit oft kopiert wurde und bis heute zu den führenden Herstellern von Gummiteilen führt.

PkW Reifen
Auf dem Fahrzeugmarkt sind Reifen von Dunlop sehr weit verbreitet. Das große Portfolio und zahlreiche Reifen auf Fahrzeugen bei der Erstauslieferung machen Dunlop so erfolgreich. Schließlich überzeugen Reifen von Dunlop regelmäßig mit guten Testergebnissen. Das breit aufgestellte Portfolio bietet zusätzlich für jedes Fahrzeug und jeden Fahrer das Richtige. Auch die Reifenmarke Pneumant gehört zu Dunlop.
Am populärsten sind jedoch Reifen, die beinahe ohne Veränderung aus dem Motorsport übernommen wurden. In der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) ist Dunlop der exklusive Zulieferer der Einheitsreifen. Unter dem Namen Dunlop SP Sport Maxx firmiert sowohl der DTM-Reifen, als auch das entsprechende Straßenpendant. Die Attribute des Straßenreifens sind ungefähr die gleichen, wobei der Sport Maxx für die Straße doch ein breiteres Einsatzgebiet hat und auch bei Nässe hervorragend funktioniert. Der Anspruch von Langlebigkeit wird bei diesem Reifen ebenfalls erfüllt.

Neben der Vermarktung von Fahrzeugreifen und Tennisartikeln, ist Dunlop auch im Bereich der Sicherheit nicht untätig. Der erste Reifen mit Notlaufeigenschaften stammt von Dunlop (DSST) und das Luftdruck Warnsystem „Warnair“ findet reisenden Absatz.

Schreibe einen Kommentar