Autobild Sommerreifentest 2013

Die Autobild hat ihren Sommerreifentest 2013 veröffentlicht
Markenreifen sind mal wieder Spitze – Reifengröße 195/65 R 15

Die Autobild hat 50 Sommerreifen und vier Ganzjahresreifen einen harten Test unterzogen. Getestet wurde die Reifengröße 195/65 R 15, die auf fast alle Kompaktwagen passt. Auch in diesem Reifentest zeigt sich wieder, dass Autoreifen von Markenherstellen zu den Gewinnern zählen. Im Umkehrschluss heißt dies leider nicht, dass Markenreifen immer super sind.
Meist gehören No-Name-Produkte aus Fernost zu den Verlierern. Aus den 50 Sommerreifen kamen 15 Reifen ins Finale. 12 mal wurde ein vorbildlich bzw empfehlenswert vergeben und drei mal ein befriedigend.

Bremsweg ist ein entscheidenes Kriterium
Ein wichtiges Kriterieum ist der Bremsweg auf trockener und nasser Fahrbahn. Hier können schön wenige Meter bzw. Zentimeter über schwerwiegende Folgen entscheiden. Bei einer Vollbremsung aus Tempo 100 kommt der Dunlop Sport BluResponse als bester Brem­ser nach nur 35,5 Metern zum Stehen. Der Tracmax Radial F101 braucht sieben Meter mehr, um bis zum Stehn zu kommen.
Bei Nässe legt Contis Premium­ Contact 5 die Messlatte auf 42,5 Meter. Der Rockstone Radial F109 braucht als letzter ganze 13m mehr!!!
Auch zeigt sich, dass die Ganzjahresreifen mit M+S Symbol zwischen 6-9m mehr brauchen als die Testbesten. Ein deutliches Zeichen, das gegen Ganzjahresreifen spricht.

Die Testsieger Sommerreifentest 2013

Hier die besten 5 Sommerreifen:

  • Dunlop Sport BluResponse
  • Michelin Energy Saver +
  • Fulda EcoControl HP
  • Nokian Line
  • Vredestein Sportrac 5

Daneben gibt es eine ganze Reihe von Sommerreifen, die ebenfalls empfehlenswert sind. Dazu gehören zum Beispiel Goodyear
EfficientGrip Performance, Pirelli Cinturato P1, Yokohoma C.drive 2 oder auch Kumho Solus KH17.

Befriedigende Sommerreifen:

Drei Sommerreifen wurden nur mit befriedigend bewertet. Dazu zählen der Uniroyal RainExpert, Sava intensa hp und der Viking Pro Tech II.

Testsieger Sommerreifentest 2013 günstig kaufen

 

Weitere Testkriterien:
Neben dem Bremstest auf trockener und nasser Fahrbahn wurden Aquaplaning, das Handling auf nasser Fahrbahn, beispielsweise wenn das Fahrzeug ausbricht oder die Kreisbahn getestet. Bei der Kreisbahn fahren Dunlop und Goodyear mit bestem Grip die schnellsten Runden. Deutlich untersteuernd belegen Uniroyal und Viking (beide Continental AG) nur die hinteren Ränge.
Interessant ist auch der Kraftstoffverbrauch der Reifen. Der ist so unterschiedlich wie die Vielfalt der Sommerreifen. So verbraucht der Goodyear 4,86 l/100km, der Pirelli 4,88 l/100km, der Dunlop 4,92 l/100km oder der Michelin 4,92 l/100km. Den höchsten Verbrauch brachte der Sava auf die Uhr: 5,13 l/100km.
Mehr zum Autobild Sommerreifentest erhalten Sie auf www.autobild.de

Schreibe einen Kommentar