Winterreifentest 2016 / 2017 ADAC

ADAC Winterreifentest 2016/2017; Quelle ADACDer ADAC und Stiftung Wartentest haben wieder Winterreifen getestet. Diesmal wurden 13 Winterreifen für die Mittelklasse und 15 Reifen für Kleinwagen getestet. Bei der Mittelklasse war es die Reifengröße 225/45 R17 und bei den Kleinwagen die Kleinwagendimension 185/65 R15.
Bei der Auswahl der Reifen fiel auf, dass es diesmal kein Reifen von Continental in den Test geschafft hat. Liegt wohl daran, dass in den letzten Jahren die Contireifen immer die Spitzenplätze belegten. Diesmal machten andere Reifenhersteller das Rennen. Wer den besten Winterreifen herstellt, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Aber bevor Sie jetzt den Testsieger kaufen, nur ein Tipp. Schauen Sie sich einfach mal die Testsieger vom Winterreifentest 2014/2015 oder älter an – die Reifen sind auch nicht schlecht, könnten jetzt aber billiger sein, da alle die aktuellen Testsieger kaufen wollen. Hier geht es zu den alten Winterreifentests

Was wurde beim Winterreifentest getestet

Damit sich die Prüfer vom ADAC ein vernünftiges und umfassendes Bild der Reifen machen können, wurden die Pneus auf Herz und Nieren geprüft. Folgende Testkriterien wurden angelegt:

  • Trockene Fahrbahn
  • Nasse Fahrbahn
  • Schneebedeckte Fahrbahn
  • Eisfahrbahn
  • Geräuschentwicklung
  • Kraftstoffverbrauch
  • Reifenverschleiß

Winterreifentest der Reifengröße 185/65 R15 T – 15

In der Reifendimension 185/65 R15 T – 15 gab es in diesmal kein „sehr gut“. Allerdings haben sich die Reifen von Goodyear und Michellin gut gemeistert. Der Goodyear UltrGrip 9 und der Michelin Alpin A4 belegen die ersten und zweiten Plätze. Der Goodyear macht auf Nässe und Schnee die beste Figur. Der Michelin zeigt ein gutes Verhalten auf Nässe und im Verschleiß. Auf den Plätzen drei und vier kommen Nokian und Vredestein, die nur noch ein befriedigend ereichen. Die großen Verlierer des Tests sind der Fireston Winterhawk 3 sowie der Kleber Krisalp HP 2. Beide erhalten nur die Note „mangelhaft“. Hier bemängelt der ADAC vor allem das Verhalten auf nasser Fahrbahn.

Testsieger 2016/2017 Reifengröße 185/65 R15 T – 15
Hier die drei besten Winterreifen – ADAC Testsieger

  • Goodyear UltrGrip 9
  • Michelin Alpin A4
  • Nokian WR D4ADAC Winterreifentest 2016/2017; Quelle ADAC
    Dimension 185/65 R15 88 T:
    15 Winterreifen für Kleinwagen und Kompakte
    Modell

     

    Gesamtnote

     

    ADAC Urteil

     

    Goodyear UltraGrip 9 2,2 gut
    Michelin Alpin A4 2,3 gut
    Nokian WR D4 2,7 befriedigend
    Vredestein Snowtrac 5 2,7 befriedigend
    Esa-Tecar Super Grip 9 2,8 befriedigend
    Hankook i*cept RS2 W452 2,8 befriedigend
    Bridgestone Blizzak LM001 2,9 befriedigend
    Pirelli Cinturato Winter 2,9 befriedigend
    Dunlop SP Winter Response 2 3,0 befriedigend
    Nexen Winguard Snow’G WH2 3,1 befriedigend
    Uniroyal MS plus 77 3,3 befriedigend
    Barum Polaris 3 3,4 befriedigend
    Viking SnowTech II 3,5 befriedigend
    Firestone Winterhawk 3 4,6 mangelhaft
    Kleber Krisalp HP2 *) 4,6 mangelhaft

    *) laut Anbieter ist inzwischen ein Nachfolgemodell verfügbar

     

    Winterreifentest der Größe 225/35 R17 H

    In der unteren Mittelklasse (Reifengröße 225/45 R17) gibt es unter den 13 getesteten Winterpneus nur ein Modell, das vom ADAC mit „gut“ bewertet wurde. Nur der Dunlop Winter Sport 5 erfüllt die hohen Anforderungen der Tester in Hinblick auf die Haftung der Reifen auf den Untergrund. Auf Schnee, Eis und Nässe macht der Reifen noch eine gute Figur. Für einen Winterreifen eigentlich selbstverständlich. Schon der zweitplatzierte Winterreifen von Pirelli kann hier bei weitem nicht mehr mithalten. Auf Schnee gibt es nur eine 2,7 (Dunlop 1,9!) und auf Eis nur eine 2,6 (Dunlop 2,2). Der Pirelli erhielt daher nur die Note „befriedigend“. Besser sieht es bei den nachfolgenden Reifen auch nicht aus. Der Firestone Winterhawk 3 schlägt den Pirelli nur auf Schneeboden. Spritverbrauch und Verschleiß wurden ebenfalls getestet, sollten aber eher eine untergeordnete Rolle spielen. Safety first!
    Absolut nicht empfehlenswert sind die Winterreifen von Matador und BF Goodrich. Auf nasser Fahrbahn erhalten diese Reifen nur noch ein „ausreichend“. Und da die deutschen Winter vor allem naß sind, sind diese Reifen nicht mehr zu empfehlen.

    Testsieger 2016/2017 Reifengröße 225/35 R17 H
    Hier die drei besten Winterreifen – ADAC Testsieger

    • Dunlop Winter Sport 5
    • Pirelli Winter Sottozero 3
    • Firestone Winterhawk 3

    ADAC Winterreifentest 2017, Quelle: ADAC

    Dimension 225/45 R17 H:
    13 Winterreifen für die Mittelklasse
    Modell

     

    Gesamtnote

     

    ADAC Urteil

     

    Dunlop Winter Sport 5 2,2 gut
    Pirelli Winter Sottozero 3 2,9 befriedigend
    Firestone Winterhawk 3 3,0 befriedigend
    Goodyear UltraGrip Perform. 1 3,0 befriedigend
    Hankook i*cept evo2 W320 XL 3,0 befriedigend
    Nokian WR D4 XL 3,0 befriedigend
    Uniroyal MS plus 77 3,2 befriedigend
    Bridgestone Blizzak LM001 3,3 befriedigend
    Viking SnowTech II 3,4 befriedigend
    Vredestein Wintrac Extreme S 3,4 befriedigend
    Yokohama W.drive V905 3,5 befriedigend
    Matador MP92 Sibir Snow 3,7 ausreichend
    BF Goodrich G-Force Winter *) 3,9 ausreichend

    *) laut Anbieter ist inzwischen ein Nachfolgemodell verfügbar

     

ADAC Winterreifentest im Video

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.