ADAC Winterreifentest 2014 / 2015

ADAC Winterreifentest 2014 hat die Reifengröße 195/65 R15T und 175/65 R14T getestet.

ADAC Winter-Reifen-Test Ulrichen CH_12.-15.Jan.2014Wenn die Temperaturen fallen und sich die Blätter verfärben, wird es Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wenn das Profil weniger als 4mm hat, sollten neue Winterreifen aufgezogen werden. Wie gut, dass der ADAC und die Stiftung Warentest jedes Jahr im September den Winterreifentest veröffentlichen. Insgesamt wurden 28 Winterreifen und vier Ganzjahresreifen auf feuchter, trockener, verschneiter und vereister Straße sowie hinsichtlich Schnelllauf, Kraftstoffverbrauch und Verschleiß getestet. Die Testnote gut erhielten insgesamt acht Winterreifen, 23 Pneus waren empfehlenswert. Bei den getesteten vier Ganzjahresreifen konnte kein Reifen die ADAC-Jury überzeugen. Hier gab es gleich zwei Mal „mangelhaft“!

Die Testsieger der Reifengröße 195/65 R15T

In der größeren Dimension (passend für Audi A3, Mercedes C-Klasse, Opel Astra etc.) erhalten der ContiWinterContact TS850 und der Bridgestone Blizzak-LM 001 die Gesamtnote „gut“. Sie sind ausgewogen und in einzelnen Kategorien Spitzenreiter: Während Continental mit Bestnoten auf Schnee, im Kraftstoffverbrauch und im Verschleiß überzeugt, landet Bridgestone auf nasser Fahrbahn auf Platz eins. Der Dunlop SP Winter Sport 4 D und der Semperit Speed-Grip 2 setzen zwar keine Bestleistungen, sind aber insgesamt ausgewogen und erreichen somit ebenfalls die Testnote „gut“.

Hier die besten vier Winterreifen:

ADAC Testsieger Reifengröße 195/65 R15T

ADAC Winterreifentest 2014 Reifengröße 195/65 R15T


Hier die am schlechtesten abgeschnittenen Reifen

Der Pirelli Snowcontrol Serie 3 (leichte Probleme auf nasser und trockener Fahrbahn) sowie der Kumho WinterCraft WP51 (abgewertet auf Nässe, Schnee und im Verschleiß), der Kleber Krisalp HP2 (Schwächen auf Nässe und Schnee) und der durch Probleme auf nasser Fahrbahn aufgefallene Matador MP92 Sibir Snow wurden zwischen 3,0 und 3,7 bewertet. Ein „mangelhaft“ erhielten der Infinity Winter Hero INF 049 (sehr schwach auf nasser Fahrbahn) und der Achilles Winter 101, der leichte Probleme auf trockener Fahrbahn hat und zudem eine sehr schwache Leistung auf nasser Fahrbahn zeigt.

Die Testsieger der Reifengröße 175/65 R14T

In der kleinen Reifendimension (passend für Ford Fiesta, Renault Clio, VW up etc.) erhalten ebenfalls vier Pneus die Note „gut“: Der Continental ContiWinterContact TS850 punktet mit der Bestnote auf feuchter/naasser Straße und sehr guten
Verschleißeigenschaften. Der Dunlop SP Winter Response 2 überzeugt mit wenig Kraftstoffbedarf. Michelins Alpin A4 punktet mit der höchsten Laufleistung im Verschleiß. Der Firestone Winterhawk 3 zeigt durchgängig eine gute Leistung, wenn auch ohne Bestmarken.

Hier die besten vier Winterreifen:

ADAC Testsieger Reifengröße 175/65 R14T

ADAC Winterreifentest 2014 Reifengröße 175_65-R14T

Weitere Bewertungen
Der beste der acht „befriedigenden“ Winterreifen ist der ESA-Tecar SuperGrip 7+, der wegen leichten Problemen auf nasser/feuchter Straße abgewertet wird – genauso verhält es sich beim Fulda Kristall Montero 3 und Vredestein Snowtrac 3. Weitere mit der Note „befriedigend“: Pirelli Snowcontrol Serie 3 (leichte Schwächen auf trockener Fahrbahn), Sava Eskimo S3+ (abgewertet wegen Problemen auf trockener und nasser Fahrbahn sowie auf Eis), Hankook Winter i*cept RS W442 (etwas schwach auf nasser Fahrbahn, Schnee und Eis), Toyo Snowprox S943 (glänzt mit Bestnote auf trockener Fahrbahn, auf Nässe allerdings abgewertet), GT Radial Champiro Winterpro (leistet sich Schwächen auf nasser Fahrbahn sowie auf Schnee und auf Eis). Aufgrund von schlechten Werten auf nasser Fahrbahn sind mit „mangelhaft“ durchgefallen: Cooper’s WM SA-2 (auf trockenem Boden noch gut) und Star Performer (auf trockener Fahrbahn, auf Eis und Schnee Schwächen).

Alte ADAC Winterreifentests

Hier finden Sie die ADAC Winterreifentests der letzten Jahre für unterschiedliche Reifengrößen hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar